Startseite

Anmeldungen für das Kindergartenjahr 2018/2019 18. Oktober 2017

Eltern, die beabsichtigen, Ihre Kinder ab August 2018 in einer der Kindertagesstätten der Gemeinde Gnarrenburg, im Natur- und Waldkindergarten Gnarrenburg oder in der Kinderkrippe Mäusehöhle in Gnarrenburg betreuen zu lassen, haben die Anmeldung im Zeitraum 01. November 2017 – 29. Dezember 2017, während der allgemeinen Öffnungszeiten, im Rathaus der Gemeinde Gnarrenburg, Zimmer 13, Bahnhofstraße 1, 27442 Gnarrenburg, vorzunehmen.Bitte legen Sie bei der Anmeldung die Geburtsurkunde des Kindes vor.
Kindertagesstätten der Gemeinde Gnarrenburg gibt es in den Ortschaften Brillit, Glinstedt, Gnarrenburg, Karlshöfen und Kuhstedt.

Es besteht die Möglichkeit, außerhalb der Regelbetreuungszeiten halbstündige Sonderdienste einzurichten.

Anmeldungen für die Kinderkrippe werden im Rathaus wie auch in der Krippe entgegengenommen. In den anderen Einrichtungen können keine neuen Kinder angemeldet werden.

Für Kinder, die bereits in einer Einrichtung betreut werden, ist keine Neuanmeldung erforderlich, die Kindertagesstätte muss lediglich darüber informiert werden, welche Einrichtung für das Betreuungsjahr 2018/2019 gewünscht wird.

» mehr

Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Gnarrenburg

Die Gemeinde Gnarrenburg beabsichtigt, durch die Sanierung der Straßenbeleuchtung den Gesamtverbrauch der Beleuchtungsanlagen zu senken und damit nachhaltig einen Beitrag zur Reduzierung der Treibhausgasimmissionen zu leisten.

Die Sanierung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Gnarrenburg soll mit Mitteln der BMU-Förderprogrammes Sanierung von Außen- und Straßenbeleuchtung durchgeführt werden.
Vorgesehen ist, die jetzigen Beleuchtungskörper durch LED-Leuchten zu ersetzen. Neben der hohen Energieeffizienz und der langen Lebenserwartung wird mit dieser neuen Leuchtentechnik eine optimalere Ausleuchtung mit einer präzisen Lichtlenkung erreicht.
Vorgesehen ist der Austausch von 300 Leuchtpunkten.
Die erwartete Energieeinsparung beträgt ca. 80 %.

Hierfür wurde ein Antrag auf Förderung der Maßnahme beim BMU für das Förderprogramm Sanierung von Außen- und Straßenbeleuchtung gestellt. Am 04. November 2016 wurde unter der Förderkennzahl 03K05117 die Bewilligung der Maßnahme erteilt und die Umsetzung der Maßnahme ist in dem Bewilligungszeitraum vom 01.03.2017 bis 28.02.2018 durchzuführen.
Die Maßnahme wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktor-sicherheit aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages und ist nur durch die Förderung durch das BMU möglich. Informationen sind beim BMU unter www.bmu-klimaschutzinitiative.de und beim Projektträger Jülich unter www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen einsehbar und erhältlich.

Dorferneuerung Gnarrenburg: Förderbescheid für den Bau eines Bürgersaals übergeben

Landwirtschaftsminister Christian Meyer überreichte bei
einer Veranstaltung in Schneverdingen der Delegation aus Gnarrenburg (Bürgermeister Axel Renken, Ortsbürgermeister Ralf Rimkus und Arbeitskreisvorsitzender Hans-Joachim Strieht) den Bewilligungsbescheid für das Bürgerhaus. Damit fließen
500 000 Euro aus EU-Mittel (Zuwendungen zur integrierten ländlichen Entwicklung (ZILE) nach Gnarrenburg. Der erste Spatenstich ist noch in 2017 geplant.

Hierzu ein Artikel aus der Bremervörde Zeitung vom 23.06.2017:
Ministerlob für Gnarrenburger Weg

Auftaktveranstaltung zum Bau eines Dorfplatzes in der Ortsmitte von Gnarrenburg

Neben dem Dorferneuerungsprojekt "Bürgersaal" ist der Bau eines Dorfplatzes in der Ortsmitte von Gnarrenburg ein zentraler Bestandteil der Dorferneuerung Gnarrenburg. In einer öffentlichen Auftaktveranstaltung wurden Ideen und Wünsche zusammen mit dem Arbeitskreis Dorferneuerung, Politik und interessierten Bürger diskutiert. Der Antrag auf Förderung soll bis zum 15.09.2017 beim Amt für regionale Landesentwicklung gestellt werden.

Hierzu ein Artikel aus der Bremervörde Zeitung vom 23.06.2017:
Viele Ideen für einen neuen Dorfplatz

Gnarrenburg wird zum Modelldorf

Die Ortschaft Gnarrenburg ist 2012 als Modellvorhaben in das Dorferneuerungsprogramm des Landes Niedersachsen aufgenommen worden. Das Modellvorhaben liegt in der Zuständigkeit des LGLN Verden, Amt für Landentwicklung.
Den Planungsauftrag zur Begleitung des Modellvorhabens hat die Grontmij GmbH in Bremen erhalten. Diese begleitet die Ortschaft Gnarrenburg schon seit 2007 zur Vorbereitung des Aufnahme- und Antragsverfahrens. Zentrales Schwerpunktthema bei der Erstellung des Dorfentwicklungsplanes ist eine breite und engagierte Mitarbeit der Bürger vor Ort. Dazu haben sich viele Gnarrenburger in Arbeitskreisen und in Bürgerwerkstätten bis dato erfolgreich eingebracht.

Weitere Informationen zur Dorferneuerung...


Druckversion anzeigen

zurück

 

Öffnungszeiten der Gemeinde Gnarrenburg

Montag bis Freitag:
08.00-12.00
Dienstag:
zusätzlich 14.00-16.00
Donnerstag:
zusätzlich 14.00-18.00
Samstag:
10.00 - 12.00 (Bürgerbüro)

Kontaktdaten der
Gemeinde Gnarrenburg


Anschrift:
Bahnhofstraße 1
27442 Gnarrenburg

Telefon:
04763/88-0
Fax:
04763/88-22
E-Mail:
info@gnarrenburg.de